immoflash

10. Concrete Student Trophy

Ehrung der Preisträger

Autor: Linda Kappel

Vor kurzem wurden im Kuppelsaal der TU Wien die Preisträger der Concrete Student Trophy 2015 geehrt. Die begehrte Trophäe mit einer Siegerprämie von 4.000 Euro für den ersten Platz ging an Christopher Emil Kreminger und Dominic Mimlich (Architektur) sowie ihren Kommilitonen Nikola Markunovic (Bauingenieurwesen) für ihr Projekt „Birnerschweb“. Die Teams der Einreichungen „BOU“ und „na thései“ teilen sich den 2. Platz mit jeweils 3.000 Euro Preisgeld. Dazu wurden zwei Anerkennungen mit je 1.000 Euro verliehen. Insgesamt wurden Preisgelder von 12.000 Euro vergeben.

Zum zehnten Jubiläum der Concrete Student Trophy war ein für Studenten besonders schwierig zu gestaltendes Projekt ausgeschrieben. Einerseits wurde der Neuentwurf einer Wiener Brücke im landschaftlichen Kontext - der Birnersteg in einem Naherholungsgebiet im 21. Wiener Gemeindebezirk - und andererseits die interdisziplinäre Zusammenarbeit angehender Architekten und Bauingenieure gefordert.

Das Konzept von Markunovic, Kreminger und Mimlich schafft unterschiedliche Aufenthaltsqualitäten, bei denen je nach Tageszeit und Lichteinfall besondere Eindrücke geweckt werden. Der vorhandene Baumbestands wird integriert und spielt mit einladenden Parksituationen, Aufenthaltszonen am Wasser und Uferpromenaden mit direktem Wasserzugang. Zudem seien die Kommunikation mit dem bestehenden Gasthaus Birner, dessen Eissalon und Gastgarten ein wichtiger Punkt.

Die Concrete Student Trophy 2015 wird von einer Interessensgemeinschaft aus der HABAU Hoch- und Tiefbaugesellschaft m.b.H., der PORR GesmbH und der STRABAG AG, der iC consulenten Ziviltechniker GesmbH, der Stadt Wien, MA 29 - Brückenbau und Grundbau, der DOKA GmbH, dem Verband Österreichischer Beton- und Fertigteilwerke (VÖB), dem Güteverband Transportbeton (GVTB) und der Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie (VÖZ), unter der fachlichen Begleitung der TU Wien und der TU Graz, getragen.