immoflash

AEW und Catella verkaufen in Dresden

Privater Investor ist Käufer:

Autor: Gerhard Rodler

AEW hat den zweiten Exit für seinen Fonds „Europe Value Partners“, eine paneuropäische Value-Add-Strategie, abgeschlossen. Das Bürogebäude wurde im Dezember 2018 in einem Joint Venture mit Catella Asset Management Deutschland (CAM) erworben und an einen privaten deutschen Investor verkauft.

Die Immobilie befindet sich in der Blasewitzer Straße, östlich des Dresdner Stadtzentrums. Die Strategie hat sich auf die Wachstumsdynamik des Dresdner Marktes konzentriert. Das Gebäude mit flexiblem Büroflächenzuschnitt befindet sich 10 Minuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom Stadtzentrum entfernt. Das Objekt war gut positioniert, um die steigende Nachfrage nach Büros aufgrund der schnell wachsenden lokalen Wirtschaft in Dresden zu befriedigen.

Die Gesamtmietfläche der Immobilie umfasst ca. 16.200 m² auf fünf Etagen sowie 170 Tiefgaragenplätze. Das Objekt war zum Zeitpunkt des Erwerbs deutlich unter Markt vermietet, so dass die kurze WAULT Potenzial für Mietsteigerungen erwarten lies. Während der 15-monatigen Haltedauer konnten 70 Prozent der Mietverträge neu verhandelt, die durchschnittliche Mietvertragsdauer von 3,5 auf 5 Jahre erhöht und die Mieten um gute 50 Prozent höher abgeschlossen werden.

Außerdem gilt: Gemeinsam schaffen wir das!

Weitere Artikel

  • » Investmentmarkt bleibt heiß – Das Investitionsvolumen auf dem europäischen Immobilienmarkt ... mehr >
  • » Büromieten in Berlin steigen – Boom auf dem Berliner Büroimmobilienmarkt: In der ... mehr >
  • » Büro-Investments weiter an Spitze – Mit einem Transaktionsvolumen von knapp 6,14 ... mehr >