Immobilien Magazin

Anerkannt als Stabilitätsweltmeister

Als Standort, auf den Verlass ist, gilt Österreich im internationalen Kontext und Wien wird mehr und mehr zum Luxuspflaster.

Autor: Peter Matzanetz

Schaut man sich bei führenden Marktexperten nach den aktuellen Trends um, herrscht für das angefangene Jahr Optimismus vor und die Zeichen für Investoren auf der MIPIM in Cannes standen wieder auf Grün. Mit zuletzt gestiegenen Quartals­umsätzen und positiven Aussichten in den wichtigsten Märkten wird bei den Analysten wieder mit einem klaren Aufwärtstrend in Sachen Umsatz gerechnet und der soll auch wieder über fast alle regionalen Teilmärkte durchschlagen. Knapp über vierhundert Milliarden Euro waren mit Immobiliengeschäften rund um den Globus 2013 umgesetzt worden und der globale Finanzmarkt drängt erneut verstärkt in die Asset-Klasse Real Estate. 153,9 Milliarden Euro wurden letztes Jahr in Europa gewerblich in Immobilien investiert, vermeldet man bei CBRE. Der Standort Österreich wird dabei durchaus differenziert betrachtet und hält trotz seines insgesamt ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.