immoflash

Bärenstarker Berliner Logistikmarkt

Erneut über 400.000 m² Flächenleistung

Autor: Charles Steiner

Der Berliner Logistikimmobilienmarkt erweist sich einmal mehr als bärenstark. Zum vierten Mal in Folge konnte die 400.000 m²-Marke geknackt werden. Auch wenn das ein Rückgang gegenüber 2019 von etwa 14 Prozent entspricht: Das liege daran, dass 2019 ein absolutes Rekordjahr gewesen ist. Das geht aus einer Analyse von BNP Paribas Real Estate hervor.

Betrachtet man nämlich den langjährigen Vergleich, war Berlin im Jahr 2020 nämlich über dem Durchschnitt. Außerdem habe es mit fast 130 registrierten Verträgen insgesamt sehr große Marktdynamik gegeben, welche lediglich im Rekordjahr 2019 noch höher lag.

Vor dem Hintergrund, dass der E-Commerce und auch die Lebensmittellogistik bereits seit Beginn der Corona-Pandemie als große Sieger der Krise propagiert werden, erzielten Handelsunternehmen mit anteilig 22,5 Prozent eines ihrer bisher schwächsten Ergebnisse. Das werde allerdings dahingehend relativiert, wenn man bedenkt, dass Großabschlüsse aus dieser Branche (welche 2020 im Übrigen fehlten) in den meisten Fällen in Built-to-suit-Lösungen realisiert werden und viele Unternehmen ihre Kapazitäten auf dem Berliner Markt in den vergangenen Jahren auf diese Weise stark ausgebaut haben. Dies ist allerdings immer mit einer gewissen Vorlaufzeit verbunden, weshalb der kurzfristig gestiegene Kapazitätsbedarf oftmals über Logistikdienstleister kompensiert wird. Diese liegen mit anteilig 37,5 Prozent dann auch an der Spitze des Rankings.

Während insbesondere in den zentrumsnahen Gebieten entlang der Stadtautobahnen Logistikflächen weiter Mangelware sind und hier daher auch die Spitzenmiete von 7,20 Euro/m² erzielt wird, ist die Angebotssituation im Vergleich hierzu im nahen Umland der Hauptstadt noch verhältnismäßig entspannt. Auch für heuer geht BNP Paribas Real Estate von einer Flächenleistung jenseits der 400.000 m² aus: „Da die Logistikbranche nur in Teilen negativ von der Corona-Pandemie getroffen wurde, ist davon auszugehen, dass der Berliner Logistikmarkt auch 2021 den positiven Trend der letzten Jahre fortsetzen kann. Insbesondere die Bedeutung der Hauptstadt als Konsumentenmarkt des Onlinehandels, sowie die Tesla-Ansiedlung dürften weiter positive Impulse bieten“, so Bastian Hafner, Head of Logistics & Industrial Advisory der BNP Paribas Real Estate.