immoflash

Bank Austria baut um

Verkauf der 16.8% Beteiligung an CA Immo geplant

Autor: Gerhard Rodler

Im aktuellen Immobilien Magazin ist von einem möglichen Umbau des gesamten Immobilienbereiches der Bank Austria und damit verbunden auch von Deinvestition die Rede. Auch Übrer einen Einstieg der Signa von Rene Benko wurde in diesem Zusammenhang gesprochen - unter anderem, aber nicht nur bei den Bank Austria Liegenschaften in der Wiener Lasallestrasse und allenfalls sogar auch im Bauträgerbereich der Bank Austria. Von Signa wurde auf Anfrage keine Stellungnahme abgegeben.

Ein aktuelles Indiz, dass da etwas dran sein könnte: Die CA Immo wurde nach Informationen von heute vormittag informiert, dass ihr maßgeblicher Aktionär, die UniCredit Bank Austria AG, die derzeitige 16.8% Beteiligung an der Gesellschaft mit dem Ziel evaluiert, die Beteiligung in einem strukturierten Prozess zu verwerten.

Zu diesem Zweck wird die UniCredit Bank Austria AG interessierte Parteien einladen, diesbezügliche Angebote zu stellen. Angesichts des frühen Prozessstadiums ist dessen Ausgang ungewiss und kann daher aktuell nicht vorhergesehen werden.