immoflash

Barings investiert in Italien

"Flucht" aus London, Investment in Mailand:

Autor: Gerhard Rodler

Die in London ansässige Barings, einer der weltweit größten diversifizierten Immobilien-Investmentmanager, erwarb im Rahmen einer Value-Add-Investmentstrategie per „Off-Market“-Transaktion ein Grundstück in Mailand für eine Büroprojektentwicklung. Der Kauf unterstreicht Barings' Glauben an die wichtige Rolle, die das Büro auch im zukünftigen Geschäftsleben spielen wird. Möglich, dass man daraus aber auch ableiten könnte, dass hingegen der Glaube an den britischen Markt aufgrund des Exit immer enden wollender wird...

Für das Grundstück besteht Baurecht für die Entwicklung eines erstklassigen Bürogebäudes mit ca. 5.000 m² Mietfläche auf fünf Etagen und einer zweigeschossigen Tiefgarage mit 50 Stellplätzen. Barings strebt nach der für Anfang 2022 erwarteten Fertigstellung eine LEED-Zertifizierung in Gold an.

Der Standort befindet sich im Bicocca-Viertel im Norden Mailands, einem gut etablierten Büroteilmarkt, in dem mehrere große Unternehmen wie die Pirelli-Gruppe, die Deutsche Bank und ING ansässig sind. In den vergangenen vier Jahren wurden in diesem Teilmarkt mehrere Sanierungen gemischt genutzter Objekte abgeschlossen, die zur weiteren Attraktivitätssteigerung des Standorts beigetragen haben.