Immobilien Magazin

BEI CÄSARS ZUHAUSE

Wie hat der echte Cäsar eigentlich gewohnt? Eine Homestory über den Namensgeber des Immo-Awards.

Autor: Barbara Bartosek

Der Mann, der mir die schwere Türe öffnet, ist Ende dreißig, aber er sieht schon älter aus. Das mag zum einen daran liegen, dass wir uns im Jahre 62 vor Christus befinden und die Bodylotion noch weit entfernt ist. Zum anderen hat Gaius Julius Cäsar eine eindrucksvolle Karriere hinter sich: Gerade ist er zum Pontifex Maximus - zum obersten Priester - ernannt worden. Ein Amt, das üblicherweise hochverdienten Konsuln vorbehalten ist. Mit dem hohen Amt kommt auch eine Dienstwohnung - die Domus Publica. Sie befindet sich am römischen Forum, im Mittelpunkt des kulturellen und politischen Lebens.

Cäsars direkte Nachbarn sind die Vestalinnen, die in einem an ihren Tempel angeschlossenen Haus wohnen, gleich gegenüber ist der Tempel des Jupiter. Ich erreiche das Haus durch einen Bogengang, der zu drei Eingängen führt. Die Türe des Haupteinganges hält Cäsar nun off en. Er tritt zur Seite, um mich ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.