immoflash

Büromarkt Paris wächst um 14 Prozent

Vor massivem Flächenwachstum

Autor: Gerhard Rodler aus Cannes

Der Büroflächenumsatz in der Region Ile-de-France belief sich in den ersten neun Monaten 2016 auf 1,7 Millionen m². Im Vorjahresvergleich ist damit ein robustes Wachstum von 14 Prozent zu verzeichnen, wobei zum ersten Mal seit 2012 der 10-Jahres-Durchschnitt wieder erreicht werden konnte. „Der Markt im kleinen und mittleren Flächensegment bis 5.000 m² konnte sich stabilisieren (+ ein Prozent). Dies ist eine Entwicklung, die ziemlich einheitlich in der gesamten Region Ile-de-France festgestellt werden konnte“, sagt Richard Malle, Head of Research bei BNP Paribas Real Estate Frankreich. „Im Flächensegment ab 5.000 m² war ein sprunghafter Anstieg um 46 Prozent zu verzeichnen und wir rechnen mit einem Jahresflächenumsatz von rund 1 Million m². Insgesamt gehen wir in der Region Ile-de-France im Jahr 2016 von einem Flächenumsatz von ca. 2,5 Million m² im Vergleich zu 2,27 Million m² im Vorjahr aus.“ Die Leerstandsrate auf dem Büromarkt in der Region Ile-de-France belief sich zum 1. Oktober 2016 auf 6,8 Prozent, was einem starken Rückgang im Vergleich zum Vorjahr (7,4 Prozent) entspricht. Mit einem aktuellen Leerstand von 8,2 Prozent weist La Défense den stärksten Angebotsrückgang auf. „In Paris ist die Leerstandsrate mit 3,6 Prozent sogar noch stärker rückläufig und liegt weit unter dem 10-Jahres-Durchschnitt von 4,6 Prozent. In der Region Ile-de-France verzeichnen wir einen Durchschnittswert von 21 Prozent, in Paris liegt die Spanne zwischen 15 Prozent im CBD und 28 Prozent in La Défense“, sagt Malle.

Bei den im Bau befindlichen Büroflächen beobachten wir einen starken Anstieg auf 1 Million m² (Stand: 1. Oktober 2016), was einem Plus von 30 Prozent im Vorjahresvergleich entspricht, und zu einem starken Angebotszuwachs in den kommenden Jahren führen wird.