Immobilien Magazin

DIE MACHERIN

Jasmin Soravia wollte in der Welt der Steuern reüssieren. Und wurde dann doch eine der erfolgreichsten Immobilien-Managerinnen.

Autor: Barbara Bartosek

Ein kerzengerader Weg an die Spitze der Immobilienbranche ist es bei Jasmin Soravia nicht gewesen. Dafür ein umso stimmigerer. Denn heute sieht die Betriebswirtin ihre vielfältigen beruflichen Erfahrungen als perfekte Basis für ihre spannenden Aufgabenbereiche als Geschäftsführerin der SoReal. Und sie fühlt sich hier endlich "angekommen". Nicht nur aufgrund des familiären Umfeldes, sondern auch inhaltlich. Denn in der Unternehmensgruppe ihrer beiden Cousins war sie eigentlich schon einmal von 2000 bis 2006 als Steuerexpertin tätig - nachdem sie sich in ihren ersten Berufsjahren als Wirtschaftsprüferin verdient gemacht hat. Die erste berufliche Station in Österreich - nach einem Aufenthalt in London, bei PWC - war bei Ernst & Young.

"Die Wirtschaftsprüfung ist im ersten Jahr spannend, im zweiten Jahr klasse, weil man sich endlich auskennt, und im dritten ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.