Immobilien Magazin

Diese Startups fahren zur Expo

Heuer zum nunmehr zweiten Mal wurde der Real Estate Innovation Network-Start-up-Contest ausgetragen, die Gewinner haben ihr Ticket zur Expo. Drei österreichische Startups werden auf der Messe präsentieren.

Autor: Charles Steiner

25 Start-ups aus der ganzen Welt mit neuen Ideen für die Immobilienwirtschaft haben beim zweiten Expo Real REIN-Start-up-Contests die Jury überzeugen können und werden ab Montag ihre Produkte auf der Expo Real (Stand A1, Stand 134+040) präsentieren. Darunter sind heuer drei österreichische Unternehmen, nämlich Insider Navigation, ein hardware-unabhängiges AR-Tool, mittels dem man sich innerhalb von Immobilien - etwa Logistik oder Industrie - orientieren kann, dann Greenbird, mittels dem Facility Services digitalisiert werden können und Nuki, das elektronische Türschlösser für Zuhause anbietet.

1.600 Start-ups sind insgesamtg angesprochen worden, 460 haben sich für den Start-up-Wettbewerb in Europa beworben. Die Jury des Real Estate Innovation Networks - über 50 internationale Branchenexperten - hatte dann die 55 besten Konzepte und Ideen ausgewählt, die sich am 25. und 26. April in Berlin in einem Pre-Pitch vorgestellt hatten. Aus diesen wurden die 25 besten ausgewählt.