Immobilien Magazin

Digitales zurück zum Ursprung

Ein Quantensprung steht der Immobilien-Digitalisierung bevor. Nach tausenden Einzellösungen und Spezialistentum wird eine einzige, alles umfassende Lösung kommen. Nicht weil das Entwickler so wollen, sondern weil es anders nicht mehr machbar sein wird.

Autor: Gerhard Rodler

New York. London. Paris. Und nach Möglichkeit dann noch einen Abstecher nach Wien. Das waren noch Zeiten. Damals, also vor März 2020, vor der Pandemie mit ihren Reisebeschränkungen und Kongress- sowie Messeabsagen. Damals bewegte sich die PropTech-Szene im Gleichklang mit diesem magischen Eventdreieck und ihren PropTech-Kongressen. Und alle, die dazu gehören wollten, waren da dabei. Sie, die Startup-Investoren, Turnschuhunternehmer, Nickelbrillen-Innovatoren. Sie alle beteten den Gott der Digitalisierung an. Zu Recht. Er war es, der die Taschen der Investoren öffnete, die anstelle von Renditen mit Cash-burning-Rates zufrieden waren. Und der Aussicht, das Investment noch lange vor einem - zumindest theoretisch möglichen - Break Even ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.