immoflash

EPH weiter auf Einkaufstour

Jetzt Hotelimmobilie in Dresden erworben

Autor: Charles Steiner

Die European Property Holdings, zuvor als Eastern Property Holdings, ist weiter in Westeuropa auf Einkaufstour. Nach dem Ererb des Wiener Bürokomplex Lasallestraße 1 im niedrigen dreistelligen Millionenbereich (immoflash berichtete), hat sich der im SIX Swiss Exchange notierte Konzern eine Hotelimmobilie in Dresden gesichert.

Das Objekt in der Salzgasse 4 umfasst eine Fläche von 15.550 m² mit insgesamt 180 Zimmern, 46 Tiefgaragenplätzen, einem Spa, einem Restaurant, 261 m² Verkaufsfläche und Tagungsräumen für bis zu 230 Personen. Die Immobilie ist langfristig an das 4-Sterne-Hotel Innside Dresden der Melia Hotels & Resorts-Gruppe vermietet. Dies ist der zweite Hotelerwerb der EPH im Jahr 2020 nach dem Erwerb des nhow-Hotels in Berlin im April 2020. Über den Kaufpreis vereinbarten beide Parteien Stillschweigen. Die Akquisition erfolgte im Rahmen der Strategie der EPH, ihr Portfolio in den wichtigsten westeuropäischen Märkten zu diversifizieren und in stabilen Märkten mit langfristig attraktiven Wachstumsaussichten zu investieren.