immoflash

Die größten FM-Anbieter Europas

Drees & Sommer und RICS analysieren europäischen FM-Markt

Autor: Stefan Posch

Die Bedeutung des Facility Managements ist aufgrund der Corona-Pandemie noch mehr in den Fokus gerückt. Denn Organisationen rund um die Welt bewerten nun ihren Immobilienbedarf neu. Vor diesem Hintergrund veröffentlicht Drees & Sommer in Zusammenarbeit mit der RICS die erste europäische Übersicht über FM-Anbieter. Der Bericht enthält eine Analyse und Zusammenfassung für 21 FM-Dienstleister sowie einen Überblick über weitere 28 Anbieter. Europäische Nummer eins nach Umsatz kommt demnach der französische FM-Anbieter Engie mit einem Umsatz von 15, 968 Milliarden Euro, gefolgt von ISS Global (7, 553 Milliarden Euro) und der SPIE Group (6, 400 Milliarden Euro). Weiters in den Top-Ten finden sich CBRE GWS, European Customer Synergy. Die Stragab PFS landete mit einen Umsatz von 884 Millionen Euro auf den elften Platz.

Atalian, Apleona, WISAG, Vebego International und Bouygues Energies & Services. „Der heutige FM-Markt ist sehr heterogen und es erweist sich oft als komplex, verschiedene Anbieter in Europa zu vergleichen. Für internationale Organisationen und Unternehmen erschwert das den Entscheidungsprozess, mit welchem FM-Dienstleister sie zusammenarbeiten wollen“, erläutert Christoph Heer, Geschäftsführer von Drees & Sommer Schweiz, das Konzept hinter dem Bericht. Der Bericht präsentiere Informationen über FM-Anbieter und die von ihnen auf dem europäischen Markt angebotenen Leistungen in einer strukturierten Form, die als Grundlage für weitere Analysen und als Benchmark für alle Marktteilnehmer dienen kann. „Wir bedanken uns bei allen FM-Anbietern, die Informationen für den Bericht zur Verfügung gestellt haben“, so Heer.

Paul Bagust, RICS Global Property Standards Director, betont die Bedeutung der FM-Industrie während der Pandemie: „Unsere Gesellschaft steht vor einer herausfordernden und unsicheren Zukunft: Covid-19 wird weitreichende Folgen haben. Fachkräfte im Bereich Facility Management haben durch ihren Einsatz in Krankenhäusern, Schulen und kritischen Verkehrsinfrastrukturen dafür gesorgt, dass wichtige Berufe sicher und produktiv ausgeübt werden können. RICS ist sich der Bedeutung eines professionellen Facility Managements bewusst und hat sich zum Ziel gesetzt, die globale FM-Landschaft durch einheitliche Berufsstandards zu transformieren. Dadurch soll die Inkonsistenz und Fragmentierung der Strategie über den gesamten Lebenszyklus von Gebäuden reduziert werden. Gemeinsam verbessern wir die Transparenz der verfügbaren Immobiliendaten und fördern die Arbeit von FM-Experten weltweit.“