immoflash

FCR mit erfolgreichem Jahresstart

Weiterer Ausbau des Immobilienbestands geplant:

Autor: Gerhard Rodler

Die FCR Immobilien ist profitabel in das Geschäftsjahr 2020 gestartet. Gemäß IFRS-Zahlen lag das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, EBITDA, bei 3,5 Millionen Euro, der IFRS-Vergleichswert des Vorjahreszeitraums betrug 1,4 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Steuern, EBT, betrug 1,5 Millionen Euro. Der EPRA-NAV verbesserte sich von 84,5 Mio. Euro per Ende März 2019 auf 101,4 Millionen Euro per Ende des ersten Quartals 2020. Dies entspricht 11,08 Euro je Aktie (Q1/2019: Split bereinigt 9,23 Euro), ein Plus von 20 Prozent.

Im 1. Quartal 2020 hat die FCR Immobilien AG zwei Objekte verkauft. Die erzielten Verkaufspreise lagen dabei über den gutachterlich ermittelten bilanziellen Wertansätzen, so dass hieraus ein Ergebnisbeitrag von 0,2 Millionen Euro resultierte. Die Mieterträge stiegen im Quartal um 37,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf rd. 5,2mMillionen Euro ohne Nebenkosten. Damit war die FCR Immobilien AG im 1. Quartal bereits allein aus der Bestandshaltung profitabel. Der FFO1 lag bei 1,1 Millionen Euro im ersten Quartal 2020, der FFO2 (inkl. Verkaufsgewinne) bei 1,8 Millionen Euro. Der Anstieg in den Mieterträgen resultiert zugleich aus dem zugekauften Immobilienbestand sowie den Vermieterfolgen aus dem Asset Management. Auch hat sich die Rückzahlung der aus der Vergangenheit teuren 2014er-Anleihen erheblich positiv auf den FFO1 ausgewirkt.

Bei allen Zahlen macht sich die Ausrichtung auf Nahversorger mit einem Lebensmittelmarkt als Ankermieter positiv bemerkbar, so dass die Corona-Krise das Geschäft nur sehr moderat beeinträchtigt hat. Mit dem vorhandenen Kapitalrahmen und der aktuellen Liquidität sieht sich die FCR Immobilien AG im derzeitigen Umfeld hervorragend aufgestellt und verfügt über den finanziellen Spielraum für einen weiteren Ausbau des Immobilienportfolios mit weiterhin steigender Profitabilität.

Außerdem gilt: Gemeinsam schaffen wir das!

Weitere Artikel

  • » Investmentmarkt bleibt heiß – Das Investitionsvolumen auf dem europäischen Immobilienmarkt ... mehr >
  • » UBM verkauft Hotel in Frankfurt – UBM und ihr Projektpartner Munich Hotel Invest ... mehr >
  • » FCR Immobilien holt sich frisches Geld – Die deutsche auf Shopping- und Fachmarktzentren ... mehr >