immoflash

FCR Immobilien holt sich frisches Geld

Kapitalerhöhung beschlossen

Autor: Charles Steiner

Die deutsche auf Shopping- und Fachmarktzentren spezialisierte FCR Immobilien will sich frisches Geld holen und hat dazu eine Kapitalerhöhung beschlossen. Dabei werden bis zu 335.084 neue Aktien gegen Bareinlage mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von einem Euro ausgegeben. Der Angebotspreis beträgt 9,50 Euro je Aktie. Durch die Kapitalerhöhung steigt das Grundkapital der Gesellschaft von 8.811.320,00 Euro um bis zu 335.084,00 Euro auf bis zu 9.146.404,00 Euro, heißt es vonseiten des Vorstands in einer Adhoc-Meldung.

Angeboten werden die neuen Aktien im Rahmen eines öffentlichen Angebots an der Frankfurter Wertpapierbörse, weiters werden sie im Zuge einer Privatplatzierung an institutionelle Investoren offeriert. Die Zeichnungsfrist beginnt morgen und dauert bis zum 25. September. Die neuen Aktien werden voraussichtlich ab dem 11. Oktober 2019 in den börsentäglichen Handel unter derselben ISIN der bisherigen Aktien der FCR Immobilien AG einbezogen. Die FCR plant mit den zufließenden Mitteln, das weitere Wachstum der Gesellschaft voranzutreiben.