immoflash

Gesundheitsimmobilien im Kommen

CORPUS SIREO BRINGT HEALTH CARE FONDS

Autor: Gerhard Rodler

CORPUS SIREO baut sein Geschäft mit Gesundheitsimmobilien weiter aus: Mit dem „CORPUS SIREO Health Care III Fonds“ legt die Investment-Management-Sparte des Kölner Unternehmens bereits den dritten Immobilienspezialfonds für Gesundheitsimmobilien auf. Vier deutsche institutionelle Investoren haben rund 110 Millionen Euro Eigenkapital für den Fonds bereitgestellt; zusätzliche 50 bis 80 Millionen Euro Eigenkapitalzusagen von weiteren institutionellen Investoren werden in den kommenden Monaten erwartet. Das Zielvolumen des Fonds nach luxemburgischem Recht beträgt bei einer Fremdfinanzierung von 50 Prozent zirka 300 Millionen Euro.

Investiert werden soll in Gesundheitsimmobilien zur ambulanten Versorgung, in Ärztehäuser, in medizinische Versorgungszentren und Gesundheitszentren in Deutschland. Es werden Objekte in Ballungsräumen mit hoher Zentralität und nachhaltiger Einwohnerentwicklung bzw. mit Anbindung an ein Krankenhaus gesucht. Die Objekte sollten nicht älter als zehn Jahre sein. Bei Projektentwicklungen wird eine Mindestvermietungsquote von 70 Prozent erwartet. Die durchschnittliche Mietvertragslaufzeit sollte mindestens acht Jahre betragen und das Einzelobjektvolumen zwischen 5 und 40 Millionen Euro liegen.