immoflash

HIH-Gruppe schwimmt auf Erfolgswelle

Immer mehr Käufe von Projektentwicklungen

Autor: Gerhard Rodler

Die HIH-Gruppe nutzt den aktuellen Höhenflug der Immobilienbranche: Das verwaltete Immobilienvermögen wuchs im Lauf 2016 von 11,6 auf über 13,8 Milliarden Euro. Die HIH-Gruppe besteht aus der HIH Real Estate (HIH) und unter anderem den Tochterunternehmen Warburg-HIH Invest Real Estate (Warburg-HIH Invest) und der IntReal International Real Estate KVG (IntReal) sowie der HIH Property Management GmbH (HPM). Insgesamt verzeichnet die Warburg-HIH Invest im Jahr 2016 ein Transaktionsvolumen von rund 1,88 Milliarden Euro. Davon entfallen 1,07 Milliarden Euro auf Ankäufe (2015: 735 Millionen Euro) und 807 Millionen Euro auf Verkäufe (2015: 1,29 Milliarden Euro). 2015 lag das Transaktionsvolumen bei 2,03 Milliarden Euro. Warburg-HIH Invest erreichte 2016 ein Auslands-Transaktionsvolumen von 574 Millionen Euro. Neben Deutschland wurden in sieben Ländern Transaktionen realisiert. Im Fokus für Investments stehen weiterhin die Niederlande (Benelux-Länder allgemein), UK, Österreich, Polen, Tschechien, Schweden und Dänemark, sowie Frankreich und Spanien. Bereits im 1. Quartal 2017 rechnet das Unternehmen mit weiteren Ankäufen unter anderem in Polen und den Niederlanden.

Bezogen auf das Gesamtankaufsvolumen für 2016 machen Projektenwicklungen den überwiegenden Anteil der Ankäufe aus. Sieben Projektentwicklungen im In- und Ausland mit einem Fertigstellungsvolumen von insgesamt 562 Millionen Euro wurden 2016 angebunden.