Immobilien Magazin

INTELLIGENTER ENERGIE-AUSTAUSCH

Mit einem Anergienetz wird im Viertel Zwei am Wiener Prater Energie zwischen den Gebäuden ausgetauscht. Ein Paradigmenwechsel in der Energieversorgung, mit deutlich weniger Haustechnik.

Autor: Stefan Posch

Das Viertel Zwei ist als Projekt bekannt, bei dem über die Immobilie selbst hinausgedacht wird. Das gilt nun auch für die Energiegewinnung. Mit dem Kraftwerk Krieau ging vor einem Jahr ein Leuchtturmprojekt in Sachen intelligenter Energienutzung, -verteilung und -speicherung für das Stadtentwicklungsprojekt in Betrieb. Die erste Zwischenbilanz über die Versorgung der zweiten Bauphase des Viertel Zwei zeigt das Potenzial des sogenannte Anergienetzes, mit dem Wärme und Kälte auch zwischen den Gebäuden ausgetauscht werden können. Im ersten Betriebsjahr wurden so 60 Prozent der Energie im Heizungsbereich und 40 Prozent der Energie im Kühlbereich gespart werden. 2018 wurden damit 541 Tonnen CO2 eingespart. Und im kommenden Jahr, wenn der Erdspeicher richtig voll ist, soll es noch etwas mehr werden.

Kraftwerk ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.