immoflash

Intercontinental als Spital?

Heute findet Begehungstermin statt

Autor: Stefan Posch

Am Sonntag hat Michael Tojner in einem Brief an den medizinischen Direktor des Krankenanstaltenverbunds (KAV) die Verwendung des Hotels Intercontinental am Wiener Heumarkt für eine Entlastung der Spitäler angeboten. „Wir haben über 530 Zimmer mit rund 1.000 Betten - diese Infrastruktur ist perfekt geeignet, um z.B. zusätzlichem Krankenhauspersonal aus den Bundesländern, Pflegerinnen oder für Risikopersonen in Einzelunterbringung eine bestmögliche Quarantäne zu ermöglichen und die Akut-Spitäler des KAV zu entlasten“, schreibt Tojner in dem Brief. Gemeinsam mit seinem Hotel-Team vor Ort wolle er damit ein „klares Zeichen setzen, dass ganz Wien zusammenhält“ und man die Krise „Hand in Hand bewältigen“ werde.

Daniela Enzi, Geschäftsführerin von Tojners Wertinvest, bestätigt dem immoflash, dass zu diesem Zweck bereits heute ein Begehungstermin stattfinden wird. Teilnehmen werden unter anderem die Wiener Berufsrettung, die Berufsfeuerwehr und der Fonds Soziales Wien (FSW) sowie die Direktorin des Hotels Brigitte Trattner. Die Stadt werde danach über die Verwendung des Hotels entscheiden.

Außerdem gilt: Gemeinsam schaffen wir das!

Weitere Artikel

  • » UBM verkauft Hotel in Frankfurt – UBM und ihr Projektpartner Munich Hotel Invest ... mehr >
  • » Investmentmarkt bleibt heiß – Das Investitionsvolumen auf dem europäischen Immobilienmarkt ... mehr >
  • » Union Investment kauft von ECE – Die Union Investment hat die Projektentwicklung ... mehr >