immoflash

International Campus bringt Studenten-Fonds

Zielvolumen liegt bei einer Milliarde Euro

Autor: Gerhard Rodler

Studentenheime rücken immer mehr in den Fokus von Investoren: Die International Campus AG legt einen neuen Fonds für Studenten- und Young Professional-Wohnhäuser mit einem Zielvolumen von bis zu einer Milliarde Euro auf. Allianz und ein europäischer Investor sind Hauptinvestoren des „THE FIZZ Student Housing Fund S.C.S.“, der als langfristig bestandshaltendes Anlagevehikel konzipiert ist. Das Startportfolio besteht aus vier voll vermieteten Bestandsobjekten mit mehr als 1.200 Apartments in Berlin, Darmstadt, Frankfurt am Main und Hannover. Darüber hinaus erwirbt der Fonds im Rahmen von Forward-Strukturen vier laufende Projektentwicklungen mit über 1.600 Apartments in Aachen, Frankfurt am Main, Hamburg und Köln. Die Akquisition von weiteren Objekten für den Fonds ist in Vorbereitung. Über den Kaufpreis für das Startportfolio wurde Stillschweigen vereinbart. Der Fonds ist offen für weitere institutionelle Investoren für das geplante Fondswachstums.

Die Eigenkapitalquote des Fonds liegt bei 70 Prozent. Die Laufzeit des Fonds beträgt zunächst zehn Jahre, wobei das Investmentkomitee des Fonds eine Verlängerung der Laufzeit beschließen kann. Der neue Fonds nach Luxemburger Recht firmiert als „THE FIZZ Student Housing Fund S.C.S.“. Die International Campus AG fungiert als Co-Investor des Fonds und ist weiter für das Asset und Property Management der Objekte zuständig.