immoflash

Investment zum Tag: Chinesen wollen UniCredit

Investmentgruppe will Ex-Hauptsitz von UniCredit kaufen

Autor: Robert Rosner

Chinesische Investoren wollen die UniCredit, also die Muttergesellschaft unserer Bank Austria. Aber Entwarnung: Das Kaufinteresse gilt nur einer Immobilie, nicht der Bank selbst. Und selbst diese Immobilie wird von der Bank gar nicht mehr genutzt. Aber nun der Reihe nach: Die chinesische Investmentgruppe Fosun will das ehemalige Hauptquartier der Bank-Austria-Mutter UniCredit in Mailand kaufen. 345 Mio. Euro würde Fosun auf den Tisch legen, um sich den Palazzo Broggi, ein prestiträchtiges Immobilienjuwel auf der zentralen Piazza Cordusio, zu sichern, berichtet die Mailänder Wirtschaftszeitung „Sole 24 Ore“.

Das Gebäude wird von der Gruppe Idea Fimit SGR verkauft, die es der UniCredit bis 2013 vermietet hatte. Der Anfang des 20. Jahrhunderts gebaute Palast unweit vom Mailänder Dom verfügt über eine Gesamtfläche von 50.000 m².

Der Palazzo Broggi gilt als eines der wertvollsten Immobilienobjekte, deren Verkauf zurzeit in Italien ansteht. Insidern zufolge zählt auch der Staatsfonds aus Katar, der auch den Londoner Einkaufstempel Harrods besitzt, zu den Interessenten.