Immobilien Magazin

IST DER PLAFOND ERREICHT?

Das heurige Maklerranking beweist erneut: Der Markt brummt. Sowohl flächenmäßig als auch bei den Honorarvolumina geht es immer noch nach oben. Jedoch nicht überall. Und so viele Teilnehmer wie heuer gab es überhaupt noch nie.

Autor: Charles Steiner

Die Auswertung gestaltete sich beim heurigen Maklerranking durchaus als eine Herausforderung. Besonders bei der Auswertung waren einige Überstunden notwendig, um alle Fragebögen zu erfassen. Der Grund dafür ist einfach: Noch nie in der Geschichte dieses Rankings gab es so viele Teilnehmer. 32 heimische Maklerunternehmen haben diesmal den Fragebogen abgeschickt, das entspricht 86 Fragebögen. Das ist zwar einigermaßen arbeitsintensiv, allerdings auch äußerst erkenntnisreich: Je mehr Daten zusammenkommen, desto aussagekräftiger wird das Ergebnis. In diesem Fall kann man dann tatsächlich von einem großen Maklerranking sprechen.

Adaptionen notwendig

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.