Immobilien Magazin

LICENCE TO KILL

Wo Menschen leben und arbeiten, finden auch Schädlinge ideale Bedingungen vor. Um ihnen den Garaus zu machen, muss oftmals der Schädlingsbekämpfer ran. Doch welche Methoden wendet der Exterminator an, um die Immobilie von Krabbeltieren freizuhalten? Und welche Verpflichtungen haben Hausverwaltungen und Property Manager?

Autor: Charles Steiner

"Eigentlich", so erzählt Paul Hörmann, Teamleitung Schädlingsbekämpfung bei Attensam, "verwenden wir schon seit geraumer Zeit kein Gift mehr. Wir sagen Wirkstoffe dazu. Und viele Mittel, die früher gang und gäbe waren, sind heute verboten. Aber es gibt andere, wirkungsvollere Methoden." Hörmann ist Schädlingsbekämpfermeister, er übt seinen Beruf bereits seit über 25 Jahren aus, kennt seinen Feind - und wie man ihn bekämpfen kann. 1.006 Einsätze hat er mit seinem Team aus etwa 10 Bekämpfern zwischen Juli 2017 und Juli 2018 absolviert, darunter 408 Mal gegen Ratten und Mäuse, 287 Mal zur Taubenabwehr, 197 Mal gegen Wespen, 133 Mal gegen Ameisen und 118 Mal gegen Schaben. ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.