Immobilien Magazin

Logar tritt als ÖBB-Immochef nicht mehr an

Erich Pirkl wieder bestellt.

Autor: Gerhard Rodler

Der Vertrag des langjährigen Chefs der ÖBB-Immobilien, Herbert Logar, wird im Einvernehmen mit der ÖBB Spitze nicht mehr verlängert. Er wird voraussichtlich mit Mitte 2017 aus dem Unternehmen ausscheiden. Dies konnte immoflash aus ÖBB-Kreisen in Erfahrungen bringen.

Weiters wurde bekannt, dass für seinen bisherigen Geschäftsbereich als Nachfolger Johannes Karner nominiert wird. Er war zuletzt Vorstand in der NÖ Wohnbaugruppe. Erich Pirkl wurde als Geschäftsführer für den Bereich Haus- und Liegenschaftsverwaltung in seiner Funktion bestätigt.

Herbert Logar bestätigte immoflash gegenüber diesen Sachverhalt „dem Grunde nach“, wollte darüber hinaus aber keine weitere Stellungnahme abgeben.

Logar hatte die Position vor fünf Jahren angetreten. Unter seine Ära fallen wesentliche Meilensteine in der Stadtentwicklung in Wien, unter anderem die Errichtung des Hauptbahnhofes und der ÖBB Konzernzentrale, die Verwertung von Teilen des Westbahnhofes und großer Teile des Hauptbahnhof und Nordbahnhof Geländes, sowie die städtebauliche Weiterentwicklung prominenter Stadtentwicklungsgebiete in ganz Österreich.

Weitere Artikel

  • » Karriere zum Tag: Neu bei C&P – Die C&P Immobilien AG holt sich Dagmar Wagner als ... mehr >
  • » Karriere zum Tag: Neu bei Dorma – Zum 1. Januar 2015 besetzt DORMA die Leitung seines ... mehr >
  • » Karriere zum Tag: Neu bei Rustler – Christian Braun übernimmt Prokura bei der Gebäudeverwaltung ... mehr >