immoflash

Mehr Förderung für Fassadenbegrünungen

Nur noch minimale Eigenleistungen in Wien:

Autor: Gerhard Rodler

Gute Nachrichten für Immobilienentwickler und Bestandshalter in Wien. Mit einem attraktiven Förderangebot werden Fassadenbegrünungen nun noch attraktiver gemacht. Insgesamt werden nach Informationen aus dem Rathaus bereits für die Planungs- und Genehmigungsphase Fördermittel ausgeschüttet, die einen Großteil des damit verbundenen Aufwandes abdecken sollten. Darüber hinaus gibt es dann aber auch für die Errichtung selbst aus verschiedensten Töpfen entsprechende Zuschüsse, die dafür sorgen, dass der Eigenkostenanteil wirklich sehr gering wird.

Ansuchen dafür können sowohl Immobilienunternehmen wie auch Hausverwaltungen.

Auch das bisher größte Hemmnis, nämlich die behördliche Genehmigung soll jetzt deutlich verbessert werden. In der Stadt wird zugesagt, dass auch die Begleitung zur behördlichen Genehmigung entsprechend unterstützt werden soll. Zwischenzeitig haben demnach rund 50 Projekte die bisher eher hohen behördlichen Hürden überwunden und sind in Umsetzung.

Unterstützt werden Bepflanzungen von Kletterpflanzen in Trögen. Die Bewässerung erfolgt je nach Wahl entweder automatisch oder durch die Nutzer selber.