Immobilien Magazin

Neustart der Immobilienbranche

Erst hatten US-Firmen, dann auch immer mehr deutsche Aussteller abgesagt. Es folgte die ganze Messe. Jetzt ist aber ersatzweise ein innovatives Eventkonzept entstanden, das richtungsweisend sein kann. Oder ein Wagnis.

Autor: Gerhard Rodler

Es war eine Absage auf Raten. Erst kam diese Nachricht: Die US-Immobilienfirmen untersagen allen ihren Beschäftigten an Messen teilzunehmen - und damit auch an der Expo Real. Dann folgte die Absage des unmittelbar vor der Expo Real stattfindenden Oktoberfestes in München. Erwartbar - und aus heutiger Sicht die einzig richtige Entscheidung.

Bald danach gab es eines der spannendsten Meetings des Ausstellerbeirates der Expo Real. Am späten Abend war klar: Die größte Immobilienmesse Europas wird in der gewohnten Form nicht stattfinden. Unmittelbar davor hatten bereits mehr und mehr auch deutsche Aussteller für dieses Jahr mit Blick auf Covid-19 ihre Teilnahme abgesagt. Hätte der Ausstellerbeirat anders entschieden, wäre wohl nur ein Messetorso mit schalem Beigeschmack ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.