immoflash

Red Bull Media House goes Viertel Zwei

250 Arbeitsplätze im Projekt Tribüne 3

Autor: Stefan Posch

Der Standort Wien des Red Bull Media House zieht ins Viertel Zwei. Im Sommer 2021 werden die rund 250 Mitarbeiter in die Tribüne 3 übersiedeln. Der Immobilienentwickler Value One hat in einem aufwändigen Prozess die denkmalgeschützten ehemaligen Tribünen des Wiener Trabrennvereins am Grünen Prater kernsaniert.

„Nach Jahrzehnten ohne Nutzung war der Zustand äußerst prekär, daher war bei der Restaurierung besondere Sorgfalt notwendig“, beschreibt Walter Hammertinger, Geschäftsführender Gesellschafter bei Value One Development, die Ausgangslage. „Nun verbinden wir den klassischen Charme der Tribünen mit den Bedürfnissen der modernen Business Infrastruktur zu einer außergewöhnlichen Immobilie. Wir freuen uns sehr, Red Bull Media House ab Sommer als unseren neuen Nachbarn im Viertel Zwei willkommen zu heißen.“

Value One wird die Tribüne 2 selbst als neues Headquarter nutzen und voraussichtlich im Juni 2021 dort einziehen. Die Tribüne 1 nutzt weiterhin der Wiener Trabrennverein. Die Tribünen wurden in Zusammenarbeit mit den österreichischen Architekten Tillner & Willinger sowie Martin Kohlbauer über die letzten Jahre kernsaniert und in enger Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt an die modernen Arbeitsbedürfnisse angepasst. Der Standort Viertel Zwei habe laut Value One Red Bull Media House von Beginn an überzeugt. Die Tribünen grenzen an den Grünen Prater, der Wirtschaftsuniversität Wien, ist öffentlich gut angebunden an die Stadt und in kurzer Distanz zum Flughafen.