Immobilien Magazin

Reine Definitionssache

Wenn es darum geht, ein Zinshaus zu definieren, bemerkt man schnell: Es gibt jede Menge Interpretationsmöglichkeiten. Wir haben bei der Immobilienwirtschaft nachgefragt. Und wir wollten wissen: Wie steht es um den Markt?

Autor: Charles Steiner

Wie schätzen Sie derzeit den Markt für Zinshäuser ein? Thomas Gruber: Ich sehe eine deutliche Überhitzung bei den Preisvorstellungen. Vor allem durch im Internet angebotene Objekte dreht sich die Preisspirale immer höher. Jeder Zinshausverkäufer sieht dort einen Preis oder eine Rendite und schlägt noch etwas auf.

Inwiefern hat die Deckelung des Richtwertmietzinses Auswirkungen auf den Zinshausmarkt bzw. auf die möglichen Renditen? Gruber: Eine Deckelung wird sich negativ auf die Bewirtschaftung und Instandhaltung von Zinshäusern auswirken. Langfristig werden auch diese wunderschönen Bauwerke immer mehr verfallen, wenn die Substanz durch die Einnahmen nicht mehr zu erhalten ist. Damit wird leistbarer Wohnraum vernichtet. Renditen sinken und Investoren ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.