immoflash

Semmelweis-Areal verkauft

Entwickler Vermehrt will Bildungscampus errichten

Autor: Charles Steiner

Das bekannte Wiener Semmelweis-Areal in Wien-Währing hat einen neuen Eigentümer. Wie der Wiener Projektentwickler Vermehrt mitteilen lässt, habe man bereits im November drei Gebäude sowie weitläufige Teile der Parkflächen von der F.R.F.-HPM Beteiligungen erworben. Letztere hatte das Areal im Rahmen einer europaweit durchgeführten Zwangsversteigerung gekauft und dann an Vermehrt weiterveräußert. Laut Angaben von Vermehrt sei der Kaufpreis deutlich über dem Ergebnis der Versteigerung gelegen, der Eintrag ins Grundbuch soll in den kommenden Wochen erfolgen. Wie hoch der Kaufpreis tatsächlich war, darüber gab es keine Angaben.

Die Transaktion umfasst eine Grundstücksfläche von rund 23.297 m², wobei auf den Park etwa 19.228 m² Fläche entfällt. Die drei Bestandsimmobilien bestehen aus dem generalsanierten Haus Semmelweis Haus III, das Charlotte Bühler Heim 1 und 2. Letzteres wird gerade einer Generalsanierung unterzogen. Alle drei Objekte seien, so Vermehrt, an die Amadeus Musikschule mit 20-jährigem Kündigungsverzicht vermietet. Ziel von Vermehrt ist jetzt, aus dem Semmelweis-Areal einen Bildungscampus „in Abstimmung mit dem Bezirk und der Stadt Wien“ zu entwickeln. Die beiden Vermehrt-Geschäftsführer Florian Polak und Gregor Beilein kündigten in einer Aussendung an, das mit größtmöglicher Transparenz durchführen zu wollen. Ebenso erklärten sie, dass der Park auch weiterhin öffentlich zugänglich sein soll.

Der Immo-Entwickler Vermehrt mit Sitz in Wien ist laut Firmenbuch 2014 gegründet worden und entwickelt unter anderem das ehemalige Tlapa-Haus in der Wiener Favoritenstraße, bei dem im Laufe des heurigen Jahres Gastro- und Retailflächen sowie 197 Serviced Apartments entstehen.