Immobilien Magazin

SERVICED APARTMENTS ETABLIEREN SICH ALS INVESTMENTKLASSE

Hybride Wohnformen wie Serviced Apartments sind mittlerweile bei den Anlegern angekommen. Der Marktanteil könnte in Europa rasant steigen.

Autor: Karl-Heinz Goedeckemeyer

Die zunehmende Mobilität am Arbeits-Knotenpunkten wie Bahnhöfen, Messestandmarkt, sich verändernde Wohnformen und der zunehmende Tourismus in Europas Großstädten sind starke Treiber neuer Hotelkonzepte. Insbesondere bei längeren, aber zeitlich begrenzten Aufenthalten sind Alternativen zum Hotelzimmer bei Geschäftsreisenden, Projektbeschäftigten und Pendlern willkommen, da längere Aufenthalte, sogenannten "Long-stays", in Hotelzimmern eher limitiert und die Flexibilität dieser Zielgruppe eingeschränkt ist. Aufgrund dieser positiven Entwicklung hat sich seit einigen Jahren ein Segment herauskristallisiert, welches insbesondere die Bedürfnisse von Busines-Travellern anspricht.

Bei Serviced Apartments handelt es sich im Grunde genommen um eine hybride Wohnnutzung, bestehend aus einzelnen Apartments mit Komplettmöblierung in Verbindung mit Serviceleistungen ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.