immoflash

SocGen trennt sich von Londoner HQ

Savills mit Verkauf betraut

Autor: Linda Kappel

Der französische Finanzdienstleister Société Générale verkauft sein Londoner Headquarter, die Belegschaft zieht in neue Räumlichkeiten um. SocGen geht von einem Kaufpreis von mehr als 85 Millionen Pfund für das Büro in der Nähe der Tower Bridge aus, heißt es in der britischen Zeitung Telegraph. Ein bis 2020 laufender Lease Back-Vertrag soll mit dem Käufer abgeschlossen werden. Mit der Transaktion wurde Savills betraut.

Das neue SocGen-Büro wird derzeit noch im Londoner Stadtteil Canary Wharf gebaut, begonnen wurde damit in 2014, die Fertigstellung soll 2019 erfolgen. Das noch aktuelle Büro, das SG Haus, wurde in den späten 1980er Jahren gebaut, daran angeschlossen ist ein Fuhrpark. Das Gelände könnte komplett neu entwickelt werden, was laut Robert Buchele vom Savills London City-Investment Team Investoren und Developer weltweit anlocken sollte.

SocGen beschäftigt in Großbritannien an die 2.000 Personen.

Weitere Artikel

  • » Retail-Investments fast verdoppelt – Das Investitionsvolumen im Bereich Retailimmobilien ... mehr >
  • » ELK-Test bestanden: auf nach Großbritannien – Es mag wohl auch dem seit einigen Jahren ... mehr >
  • » Panama-Papers ziehen Immo-Kreise – Die Panama-Papers förderten es zutage: Offshore-Gelder ... mehr >