immoflash

Sprengnetter kauft R&S Software

Kärntner Immo-Softwareentwickler wird deutsch

Autor: Charles Steiner

Der Immobiliensoftwareentwickler R&S Software aus der Kärntner Bezirksstadt Feldkirchen ist verkauft worden. Wie das Unternehmen mitteilte, ist R&S im 22. Bestandsjahr von der deutschen Sprengnetter Immobilienbewertung aus dem rheinland-pfälzischen Sinzig übernommen worden. Durch die Übernahme erhofft sich R&S mit 20 Mitarbeitern und - laut eigener Angabe 7.000 Kunden - eine Erweiterung seines Leistungsportfolios sowie der Bestands- und Neukunden.

Günther Schabus, der Geschäftsführer von R&S Software: „Es gibt viele Parallelen zwischen Sprengnetter und R&S: Beide sind inhabergeführte, langjährig etablierte und sehr erfolgreiche Unternehmen mit einem breiten Leistungsportfolio rund um die Immobilienbewertung. Für uns ist Sprengnetter damit der ideale Partner.“ Jan Sprengnetter, Geschäftsführer von Sprengnetter erklärt: „Österreich ist für uns ein interessanter Markt, da viele unserer Kunden aus der Kredit- und Versicherungswirtschaft ebenfalls dort tätig sind.“

Im Zuge der Übernahme wird es bei der R&S-Geschäftsführung einige Änderungen geben, wie Günther Schabus dem immoflash gegenüber erklärt: „Ich bleibe weiterhin Geschäftsführer, Prokurist Armin Wagner steigt in die Geschäftsleitung auf und Heinz Raunikar gibt die Geschäftsführung ab, bleibt aber weiterhin im Kundendienst tätig.“ Über den Kaufpreis wurde übrigens Stillschweigen vereinbart.

Die Sprengnetter Immobilienbewertung existiert seit 37 Jahren und entwickelt Bewertungssoftware für Banken, Gutachter, Bewerter und Makler. Zudem bietet das Unternehmen Analysen zum Immobilienmarkt an.

Weitere Artikel

  • » Digital und neu – Gerade im Internet hat sich 2015 viel getan und wird sich künftig ... mehr >
  • » BASF digitalisiert Gebäude – Der weltweit größte Chemiekonzern BASF arbeitet künftig ... mehr >
  • » Software in der rauen Praxis – Gerade, wenn es um länderübergreifende Software geht, ... mehr >