immoflash

TAG verdient besser als erwartet

Mieteinnahmen steigen und Geschäft mit Dienstleistungen wächst

Autor: Gerhard Rodler

Keine pandemiebedingte Katerstimmung bei der deutschen TAG Immobilien. Im Gegenteil: Steigende Mieteinnahmen und ein wachsendes Geschäft mit Dienstleistungen stimmen TAG Immobilien optimistischer für das laufende Jahr als sie dies noch vor der Pandemie selbst erwartet hatte. Überraschend kommt das allerdings nicht. Um das Wachstum voranzutreiben, setzt das Unternehmen neben Deutschland verstärkt auf den polnischen Markt, in den es Ende 2019 mit einer Übernahme eingestiegen war.

Das operative Ergebnis (FFO1) dürfte nun im laufenden Jahr auf 170 bis 173 Mio. Euro steigen nach 160,6 Millionen ein Jahr zuvor. In den ersten drei Quartalen lag das operative Ergebnis bereits rund 131 Millionen Euro und damit fast 8 Prozent mehr als vor einem Jahr.