immoflash

UBM setzt Rekordkurs weiter fort

Q3-Ergebnisse übertreffen Vorjahr

Autor: Charles Steiner

Die UBM bleibt ihrem Rekordkurs treu. Das geht aus den Dienstagvormittag veröffentlichten Q3-Ergebnissen hervor. Mehr noch: Es deutet alles darauf hin, dass sich das Rekordjahr 2015 wiederholen dürfte. So konnte das kumulierte Ergebnis vor Steuern (EBT) auf eine Million Euro auf 25,3 Millionen Euro erhöht werden.

Die Gesamtleistung, die die Umsätze sowohl der vollkonsolidierten als auch der at-equity konsolidierten Unternehmen umfasst, stieg im dritten Quartal um mehr als 26 Prozent auf 449.4 Millionen Euro. Die Umsatzerlöse der vollkonsolidierten Beteiligungen wuchsen um 86,9 Prozent auf 377 Millionen Euro an, eine leichte Reduktion gab es beim EBITDA, der mit 39,1 Millionen Euro angegeben wurde. Mit 17,5 Millionen Euro bleibt das Periodenergebnis stabil.

Im heurigen dritten Quartal ist es es der UBM erstmals gelungen, durch die Cash-Verkaufserlöse die über 100 Millionen Euro hohen Investitionen zu kompensieren, weswegen die Nettoverschuldung auf Halbjahresniveau stabil geblieben ist.

Erfolgreich verliefen laut UBM auch die Anschlussfinanzierungen für die im November ausgelaufende Sechs-Prozent-Anleihe aus dem Jahr 2011. Über Schuldscheindarlehen und Inhaber-Schuldverschreibungen mit Banken und Versicherungen konnten so 50,5 Millionen Euro bei einer Verzinsung von 3,876 Prozent refinanziert werden. Das hat eine jährliche Zinsersparnis von einer Million Euro zur Folge.

Die UBM rechnet damit, dass auch in Zukunft die kontinentaleuropäischen Immobilienmärkte durch zunehmende wirtschaftliche und politische Unsicherheiten sowie den historischen Niedrigzins der EZB profitieren werden. Aufgrund dessen wurde das beschleunigte Verkaufsprogramm „Fast Track 2017“ gestartet, mit dem das Unternehmen Verkäufe durch Forward-Deals forcieren will. Begleitend wird für das Geschäftsjahr 2017 das Streamlining Programm „Next

Level“ gestartet - das interne Optimierungsprojekt der UBM - mit dem Ziel, die UBM-Gruppe noch stärker zusammenzuführen, Prozesse zu verschlanken und vorhandene Synergien zu nutzen.