immoflash

Union Investment weitet in Finnland aus

Erneut Büroimmobilie in Helsinki erworben

Autor: Charles Steiner

Die Union Investment verstärkt ihr Finnland-Geschäft - auch, nachdem sie im Vorjahr nach dem Ankauf eines Bürodevelopments drei Büroimmobilien und eine Logistikimmobilie in Helsinki gedreht hatte. Jetzt ist wieder zugekauft worden, und zwar im Zentrum der finnischen Hauptstadt. Dort hat die Union Investment unlängst das Objekt Eteläesplanadi 12 nahe des Esplanadi-Parks mit rund 5.700 m² Mietfläche für rund 50 Millionen Euro von der OP Life Assurance Company erworben. Dieses Objekt wird in den Offenen Immobilien-Publikumsfonds UniInstitutional European Real Estate eingebracht, der vornehmlich in Core-Immobilien im nordischen Raum investiert. Mit dem Ankauf umfasst das Portfolio der Union Investment fünf Büroimmobilien und ein Projekt mit zusammen 500 Millionen Euro. Erst im Vorjahr wurde dazu für etwa 165 Millionen Euro das Urban Environment House, eine Büroentwicklung, für UniImmo: Europa erworben (immoflash berichtete damals). Diese Immobilie soll im Sommer des kommenden Jahres fertiggestellt werden.

Das fünfgeschossige Gebäude an der Eteläesplanadi 12 umfasst neben rund 3.900 m² Bürofläche auch etwa 900 m² für den Einzelhandel sowie ergänzende Lagerflächen. Die drei größten Mieter, die zusammen etwa rund 60 Prozent der Mietflächen nutzen, sind eine Anwaltskanzlei, das finnische Justizministerium und das Software-Unternehmen Vainu.

Martin Schellein, Leiter Investment Management Europa bei Union Investment, sieht im nordischen Raum weiterhin jede Menge Potenzial für Zukäufe, jenes Objekt am Esplanadi-Park sei eine seltene Gelegenheit gewesen, die man genutzt habe: „Wir haben uns zum Ankauf entschlossen, da wir aufgrund der Multi-Tenant-Situation und des anhaltend dynamischen Mietpreiswachstums in den Core-Lagen der Stadt gutes Potenzial sehen, die Ertragskraft der Immobilie durch aktives Asset Management kontinuierlich zu steigern.“