immoflash

Zöchling geht zur Signa

... im Vorfeld des BAI-Verkaufes

Autor: Gerhard Rodler

Der - wie es derzeit aussieht - kurzfristig bevorstehende Verkauf der BAI samt allen Tochtergesellschaften und sonstigen Aktivitäten hat im Vorfeld bereits zu einer prominenten Personalveränderung geführt. Der erfolgreiche Geschäftsführer der Maklerfirma BAR, Michael Zöchling, wechselt zeitnah zur Signa-Gruppe. Wie aus gut informierten Kreisen zu erfahren war, soll Zöchling im Februar 2017 bei der Truppe rund um Signa-Geschäftsführer Christoph Stadlhuber andocken. Dieser bestätigte die bevorstehende personelle Verstärkung. Zöchling soll bei Signa die schon jetzt zahlreichen Immobiliendeals der Signa abwickeln. Derzeit werden diese Aufgaben mehrheitlich von Signa-Mitarbeitern aus Deutschland wahrgenommen. Die Signa-Gruppe, die in Wahrheit schon jetzt zu Europas größten Immobilien-Entwicklern gehört, aber vor allem in Deutschland auch im Einzelhandel sehr aktiv ist, will in den kommenden Jahren mehr als vier Milliarden Euro investieren.

Auch der Verkauf der BAI konkretisiert sich derzeit eben und wird bis Mitte Dezember geclosed. Interessant ist der Deal unter anderem wegen der enorm hohen Wiener Grundstücksreserven. Insgesamt soll es da um mehrere 100.000 m² mittelfristig bebaubare Flächen gehen.

Weitere Artikel

  • » Zukunftsperspektiven – Die Expo Real 2014 erwies sich für die österreichische Immobilienwirtschaft ... mehr >
  • » Zöchling geht, Plessnig kommt – Seit heute ist es nun auch offiziell. Wie immoflash ... mehr >
  • » Karriere zu Tag: Zekely zu Signa – Bei der Signa geht es derzeit Schlag auf Schlag. ... mehr >