Immobilien Magazin 07-08/2015

Der König ist tot, lang lebe die Königin!

Generalist oder Spezialist: Welche Facility Manager haben die Nase vorn?

Facility Management ist das Blut in den Adern der Immobilienwirtschaft. Welche Player geben den Ton an? Sind Generalisten oder Spezialisten besser auf die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen vorbereitet?

Ferien- & Luxusimmobilien: Glanz und Gloria überall
Luxus-Villa in Kabul, Urlaubsresidenz in der Sonne oder Domizil an der Skipiste: Immobilien für die schönste Zeit des Jahres und die „oberen Zehntausend“ boomen. Wir zeigen, mit welchen Neuerungen die Branche glänzt.

Investment: Immo-AGs und -Fonds im Vergleich
Wir analysieren die Anlagestrategien aller Immo-AGs und –Fonds, die in Österreich aktiv sind. Und, Stichwort Immofondsgesetz: Was hat uns Deutschland voraus?

Inhalt07-08/2015

von Gerhard Rodler Update

Liebe Leserin, Lieber Leser!

Es gibt Nachrichten, die sich nicht um das Hier und Jetzt und um das Sofort drehen. Und die dennoch alles verändern. Und Letzteres sehr wohl hier und jetzt. So wie es aussieht, wird die These, dass Immobilien schon deshalb im Wert steigen müssen, weil sie erstens nicht vermehrbar ... mehr >

Es gibt Nachrichten, die sich nicht um das Hier und Jetzt und um das Sofort drehen. Und die dennoch alles verändern. Und Letzteres sehr wohl hier und jetzt. So wie es aussieht, wird die These, dass Immobilien schon deshalb im Wert steigen müssen, weil sie erstens ... mehr >

von Mag. Karin Fuhrmann und Mag. Gerald Kerbl, TPA Horwath Update

Begutachtungsentwurf zum Steuerreformgesetz

Neuerungen im Bereich der Grunderwerbsteuer 2015/2016: Sonderfrage Anteilsvereinigung. Mit dem Steuerreformgesetz, welches am 19. Mai 2015 als Begutachtungsentwurf veröffentlicht wurde, plant der Gesetzgeber unter anderem auch im Bereich der Grunderwerbsteuer einschneidende Veränderungen, welche derzeit einheitlich mit 1. Jänner ... mehr >

Neuerungen im Bereich der Grunderwerbsteuer 2015/2016: Sonderfrage Anteilsvereinigung. Mit dem ... mehr >

von Gerhard Rodler Thema

Warum nicht alles glänzt

Was gute Erträge bringt. Wie wenig ist wenig überhaupt? Früher einmal, da war, sagen wir, ein Ertrag von drei Prozent per anno recht wenig, und noch früher war das Gleiche bei fünf Prozent im Jahr der Fall. Und heute, da ist die Drei die neue Fünf. Oder andersrum: Wenn Investoren ... mehr >

Was gute Erträge bringt. Wie wenig ist wenig überhaupt? Früher einmal, da war, sagen wir, ein Ertrag von drei Prozent per anno recht wenig, und noch früher war das Gleiche bei fünf Prozent im Jahr der Fall. Und heute, da ist die Drei die neue Fünf. Oder ... mehr >

von Linda Kappel Thema

Konservativ, eher mehr als weniger

Die Dreijahres-Performance der heimischen Offenen Immobilien-Investmentfonds bewegt sich um die neun Prozent - mit einem Ausreißer nach unten und einem nach oben in Abhängigkeit davon, in welchen Ländern und Segmenten investiert wurde. Ja, das heimische Anlegerpublikum hegt immer noch eine Vorliebe für sichere Anlageformen. ... mehr >

Die Dreijahres-Performance der heimischen Offenen Immobilien-Investmentfonds bewegt sich um die neun ... mehr >

von Linda Kappel Thema

Keine Ware von der Stange

Der Eigenkapital-Aufbau mittels Vorsorgewohnung kann immer noch funktionieren. Allerdings gilt zu bedenken, dass das Kapital langfristig gebunden ist. Die Vorsorgewohnung oder Anlegerwohnung, wie sie auch genannt wird, hat noch nicht ausgedient. Kein Wunder: Bleiben die Zinsen doch zweifellos noch länger im Tal der Tränen, ... mehr >

Der Eigenkapital-Aufbau mittels Vorsorgewohnung kann immer noch funktionieren. Allerdings gilt zu ... mehr >

von Charles Steiner Thema

Conwert im Sturm

Minderheitseigentümer Sagi schafft beim Immobilienkonzern Fakten - mit umstrittenen Tricks. So turbulent das Jahr für den börsennotierten österreichischen Immobilienkonzern conwert begonnen hatte, so hitzig wird es sich wohl fortsetzen. Streitereien, wie sie schon in den vergangenen Monaten bei conwert ausgefochten wurden, ... mehr >

Minderheitseigentümer Sagi schafft beim Immobilienkonzern Fakten - mit umstrittenen Tricks. So ... mehr >

Bei conwert jagt ein Gewitter das nächste.
von Linda Kappel Thema

Alternative zur Vorsorgewohnung

Diese Miteigentümerschaft hat viele Facetten, auch volkswirtschaftliche und stadtplanerische: das Bauherrenmodell. Wer auf eigene Faust zur Vorsorge Immobilien kauft, hat sein Geld oft auf viele Jahre, wenn nicht Jahrzehnte gebunden, es ist dann eben immobil. Wurde zum Zweck der Vermietung gekauft, kommt das Leerstandsrisiko ... mehr >

Diese Miteigentümerschaft hat viele Facetten, auch volkswirtschaftliche und stadtplanerische: das ... mehr >

Das aktuelle ifa-Projekt in Wien 1100 liegt unweit des neuen Verkehrsknotenpunkts „Hauptbahnhof Wien”.
von Barbara Bartosek Thema

Österreich und die Immobilienaktie

An der Wiener Börse ist der Anteil der Immobilien-Aktiengesellschaften so hoch wie in keinem anderen europäischen Land. Und das mit Abstand. Warum dies so ist, wird unterschiedlich bewertet. Fest steht, dass die Immobilienaktie die am zweitmeisten vertretene Branche im ATX ist. Banken machten den Anfang Real-Estate-Investment-Trust, ... mehr >

An der Wiener Börse ist der Anteil der Immobilien-Aktiengesellschaften so hoch wie in keinem anderen ... mehr >

von Anna-Sophia Kelaridis Thema

Amerikaner mit Millionen am Markt

Die Wiener Börse liegt im Fokus internationaler Investoren. Wie es in der Immobilienbranche aussieht, verrät Anton Bondi de Antoni, Geschäftsführer der Bondi Immobilien-Consulting GmbH, im Interview. Wie schätzen Sie das Interesse der US-Amerikanischen Investoren am österreichischen Immobilienmarkt ein? Bondi: Grundsätzlich ... mehr >

Die Wiener Börse liegt im Fokus internationaler Investoren. Wie es in der Immobilienbranche aussieht, ... mehr >

von Anna-Sophia Kelaridis Thema

Que viva Marbella

Investitionen im Süden als neuer Anlagetrend. Nachdem viele Banken Anfang Juni die Guthaben-Zinsen abgeschafft haben, stellt sich der gutbürgerliche Österreicher immer öfters folgende Frage: Wofür soll ich weiterhin sparen? Insbesondere im Sommer neigt man immer mehr, den Blick in den Süden zu richten. Sommer, Sonne, Strand ... mehr >

Investitionen im Süden als neuer Anlagetrend. Nachdem viele Banken Anfang Juni die Guthaben-Zinsen ... mehr >

von Charles Steiner Thema

Ein Erbe für die Ewigkeit

Nach Karl Wlascheks Tod wird über dessen milliardenschweren Nachlass gerätselt. Denn gerade sein Immobilien-Portfolio ist beachtlich. Der größte private Hausherr in ganz Österreich, Karl Wlaschek, ist tot. Und jetzt wird gerätselt: Wer erbt was von seinem Milliardenvermögen, das zum größten Teil in Immobilien gebunden ist? ... mehr >

Nach Karl Wlascheks Tod wird über dessen milliardenschweren Nachlass gerätselt. Denn gerade sein Immobilien-Portfolio ... mehr >

Im Palais Coburg: Herbert Föttinger, Friederike Schenk und  Karl Wlaschek (v.l.)
von Charles Steiner Thema

Im Hintergrund und doch ganz nah

Der Wirtschaftszweig Facility Management wächst immer mehr, die Anforderungen sind eine eigene Wissenschaft. Nur in der landläufigen Meinung weiß kaum wer, was Facility Management alles bedeutet. Gerade in den vergangenen Jahren wird die Gebäudeerhaltung zu einem immer wichtigeren Thema, mit dem sich auch die Wissenschaft ... mehr >

Der Wirtschaftszweig Facility Management wächst immer mehr, die Anforderungen sind eine eigene Wissenschaft. ... mehr >

von Charles Steiner Thema

Mehr Respekt für unsere Branche

Über die Schwierigkeiten, Facility Management ausreichend zu definieren, den Kostendruck und seine Wünsche an Kunden und Branchenmitbewerber sprach HSG/Zander-GF Gerhard Schenk mit Charles Steiner. Wie hat sich Facility Management in den vergangenen Jahren entwickelt? Schenk: Die ersten Ansätze zu FM gab es bereits 1990, allerdings ... mehr >

Über die Schwierigkeiten, Facility Management ausreichend zu definieren, den Kostendruck und seine ... mehr >

Gerhard Schenk wünscht sich von Auftraggebern mehr Respekt für die Leistungen des Facility Managements.
von Charles Steiner Thema

Wissen ist Macht

Ein Facility Manager muss vieles können - er muss technisch und betriebswirtschaftlich sattelfest sein und auch noch über Social Skills verfügen. Eine fundierte Ausbildung ist Gold wert. Es gibt kaum Berufsgruppen, die so viele verschiedene Disziplinen abdecken können müssen, wie Facility Manager es tun. Die reine Erhaltung ... mehr >

Ein Facility Manager muss vieles können - er muss technisch und betriebswirtschaftlich sattelfest ... mehr >

Donauuniversität Krems
von Gerhard Rodler Thema

"50 Prozent der Firmen werden verschwinden"

Die nächsten Jahre wird eine größere Marktbereinigung bringen, erwartet Werner Moldaschl, Geschäftsführer der Hypo Noe First Facility GmbH, im Interview. Sein eigenes Unternehmen will ab diesem Jahr wieder Gas geben und strebt unter anderem neu in den Gesundheitsbereich. Bei der Übernahme durch die Hypo Niederösterreich hat ... mehr >

Die nächsten Jahre wird eine größere Marktbereinigung bringen, erwartet Werner Moldaschl, Geschäftsführer ... mehr >

von Barbara Wallner Thema

Im Bauch des Wals

Gutes FM ist gerade in Spezialimmobilien wie Museen oft lebenswichtig. Das Immobilien Magazin hat einen Blick hinter die Kulissen von zwei der bekanntesten Wiener Museen gewagt - des Kunsthistorischen Museums und der Albertina. Unzählige Besucher sieht man täglich schon im Stiegenhaus des Kunsthistorischen Museums in Wien bewundernd ... mehr >

Gutes FM ist gerade in Spezialimmobilien wie Museen oft lebenswichtig. Das Immobilien Magazin hat ... mehr >

von Charles Steiner Thema

Raus aus dem Heizungskeller

Facility Management bedeutet mehr als die Wartung eines Gebäudes, sagt Prof. Alexander Redlein von der TU Wien. Vielmehr ist seine Aufgabe eng mit der Produktivität der Mitarbeiter verbunden. Einfach gefragt: Was bedeutet Facility Management? Redlein: Die erste Aufgabe ist: Beschreibe deinen Bedarf - und zwar auf der strategischen, ... mehr >

Facility Management bedeutet mehr als die Wartung eines Gebäudes, sagt Prof. Alexander Redlein von ... mehr >

Alexander Redlein
von Romana Kanzian Thema

Schloss findet Stadt

Die Berliner bauen ein Schloss im Barock-Look, weil es ihnen ein Österreicher so gesagt hat. Nicht ideal, aber besser als eine Wiederauferstehung von Erichs Lampenladen, sagt die Autorin. Hannes Swoboda, ehemaliger Wiener Planungsstadtrat und EU-Abgeordneter der SPÖ, hatte sich 2002 als Vorsitzender der Kommission "Historische ... mehr >

Die Berliner bauen ein Schloss im Barock-Look, weil es ihnen ein Österreicher so gesagt hat. Nicht ... mehr >

Beton trifft Barock: Das Berliner Schloss wird 2016 als Humboldforum eröffnet.
von Rudolf Preyer Kommunal Wirtschaft

Gemeinden als Staudingers Erben

Crowdfunding ist in aller Munde. Bei diesem populären alternativen Finanzierungsmodell ist zu beachten: Auch Gemeinden können sich jetzt um Gelder der "Crowd" bemühen. Crowdfunding für Gemeinden ist nicht neu: Bereits in den vergangenen Jahren nutzten Kommunen Crowdfunding, um etwa Photovoltaik-Projekte zu finanzieren. Eigentlich ... mehr >

Crowdfunding ist in aller Munde. Bei diesem populären alternativen Finanzierungsmodell ist zu beachten: ... mehr >

„Klassiker“ des Crowdfundings seitens Gemeinden: die Photovoltaik.
von Rudolf Preyer Kommunal Wirtschaft

Vom Einkaufstouristen zur Naglerkönigin

Nicht nur feiert in Leoben, zweitgrößter Stadt der Steiermark, die Montanuniversität von Weltrang 175. Bestandsjubiläum, auch glänzt Leoben mit touristischen Events und hervorragend angenommenen Shopping-Konzepten. Laufen, "Garteln" und Mountainbiken zählt Anton Hirschmann, Chef des City-&-Tourismus-Managements von Leoben zu ... mehr >

Nicht nur feiert in Leoben, zweitgrößter Stadt der Steiermark, die Montanuniversität von Weltrang ... mehr >

In Amt und Würden: Leobens Naglerkönigspaar.
von Rudolf Preyer Kommunal Wirtschaft

Salzburg im Streit

In Teil 2 der aktuellen Geschichte "Was in Salzburg schiefläuft" wird versucht zu verstehen, weshalb die grüne Raumordnungsreferentin Astrid Rössler für viele Bürgermeister zur Persona non grata geworden ist. Viel Feind viel Ehr? Die Gefahr: Wird Widerspruch und Gegendruck als ständiger Begleitton erlebt, wird man (möglicherweise) ... mehr >

In Teil 2 der aktuellen Geschichte "Was in Salzburg schiefläuft" wird versucht zu verstehen, weshalb ... mehr >

von Lisa Romaner Am Puls

Berühmter Philosoph als re.comm-speaker

In seinem neuen Buch "Antifragilität" zeigt Philosoph, Finanzmathematiker und Bestseller-Autor Nassim Nicholas Taleb, wie man in der komplexen Welt von heute überleben kann. Darüber spricht er auch auf der re.comm15. in Kitzbühel. Der Mensch ist schon ein bequemes Wesen. Läuft alles gut, neigt er zur Gemütlichkeit. Das geht ... mehr >

In seinem neuen Buch "Antifragilität" zeigt Philosoph, Finanzmathematiker und Bestseller-Autor Nassim ... mehr >

von Gerhard Rodler Am Puls

Harmonisch zu neuen Ufern

Hans Peter Weiss hat die von ihm seit einigen Jahren geleitete BIG quasi "runderneuert". Aber so harmonisch, dass die großen Bruchlinien ausgeblieben sind. An sichtbarer Harmonie zwischen Vorgänger und Nachfolger scheint es jedenfalls nicht zu mangeln. Christoph Stadlhuber, heute ranghöchster Manager der Signa-Gruppe, der ... mehr >

Hans Peter Weiss hat die von ihm seit einigen Jahren geleitete BIG quasi "runderneuert". Aber so harmonisch, ... mehr >

von Gerhard Rodler Thema

Quo vadis, Durst Bau?

Während einerseits bereits baugenehmigte Projekte zum Kauf angeboten werden, möchte die geteilte Durst Bau in Österreich im Wohnungsneubau weiter aktiv bleiben, sagt der neue Geschäftsführer Christian Huber im Interview. Auf was konzentriert sich die DURST-BAU nach dem Verkauf des "Bauen im Bestand" Bereiches an Herrn Lenauer? ... mehr >

Während einerseits bereits baugenehmigte Projekte zum Kauf angeboten werden, möchte die geteilte Durst ... mehr >

Christian Huber
von Barbara Wallner Am Puls

Ein richtiges Unternehmerkind

Georg Edlauer ist der neue Fachverbandsobmann der Immobilien- und Vermögenstreuhänder der WKO. Das Immobilien Magazin hat - abseits aller offiziellen Funktionen - einen Blick auf den ganz privaten Georg Edlauer werfen dürfen. Spaziert man durch die Räume der Realkanzlei Edlauer in St.Pölten, fällt vor allem eines auf: die ... mehr >

Georg Edlauer ist der neue Fachverbandsobmann der Immobilien- und Vermögenstreuhänder der WKO. Das ... mehr >

von Charles Steiner Am Puls

Kompakt ist Trumpf

Ein Bauprojekt in der Stolberggasse zeigt, dass man auch mit wenig Platz viel Wohnraum schaffen kann. Keine andere Stadt in Österreich weist einen solch starken Zuzug auf als Wien - und die meisten Menschen wollen sich gerade in der Innenstadt ansiedeln. Weil ausreichend Platz gerade in der Innenstadt ausgesprochen rar ist, ... mehr >

Ein Bauprojekt in der Stolberggasse zeigt, dass man auch mit wenig Platz viel Wohnraum schaffen kann. Keine ... mehr >

Große Fenster in der Nord- und Südseite des Gebäudes fangen möglichst viel Tageslicht ein.
von Charles Steiner Am Puls

Natürlich und Hightech

Ein Forschungsprojekt beschäftigte sich vier Jahre lang mit Bodenbelägen aus Holz. Mit beeindruckenden Ergebnissen. Gerade in heutigen Zeiten ist Nachhaltigkeit ein Thema, das auch für die Bau- und Immobilienbranche einen immer höheren Stellenwert hat. Die moderne Architektur widmet sich sehr stark diesem Gedanken - nicht nur ... mehr >

Ein Forschungsprojekt beschäftigte sich vier Jahre lang mit Bodenbelägen aus Holz. Mit beeindruckenden ... mehr >