Immobilien Magazin

Aufgeputzt und umgenutzt

Um das 6B47-Projekt Althan Quartier herrschte jahrelanges Tauziehen mit Stadt und Anrainern. Nach mehreren Adaptionen und gestoppten Hochhausplänen liegt die Baugenehmigung jetzt vor. Entstehen soll eines der größten innerstädtischen Quartiere.

Autor: Charles Steiner

Seit der neue Hauptbahnhof in Wien eröffnet wurde, ist es recht still geworden um den Franz-Josefs-Bahnhof. Die Schalterhallen sind leer, mit einer gewissen Patina überzogen, ähnlich den historischen Zugsgarnituren, die hier besichtigt werden können. Nur manchmal fährt ein Regionalzug ab. Das Einzige, was der riesige Komplex bis dato noch anlockte, sind Kunden einer Supermarktfiliale - vor allem am Wochenende. Seitdem der Bahnhof in seiner Bedeutung erheblich abgenommen hat, sind auch schon einige Jahre ins Land gegangen. Auch die Büromieter an der Glasfront sind seit Jahren ausgezogen. Bis 2018 war dort unter anderem die Unicredit Bank Austria einquartiert. Nur noch Anrainer vom Alsergrund und zufällige Passanten lassen sich vor dem Komplex ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.