immoflash

Cinemaxx verlängert um 15 Jahre

im Einkaufszentrum Quarree in Hamburg

Autor: Charles Steiner

Ein Beispiel für aktives Assetmanagement, um Mieter, die durch die Coronakrise besonders betroffen sind, weiter zu halten. Schließlich sind Nachmieter für Kinoflächen in der Regel am schwierigsten zu finden: Das Cinemaxx im Hamburger Einkaufscenter Quarree Wandsbek ist bereits seit 20 Jahren Mieter in der Retailimmobilie, jetzt hat der Multiplexbetreiber seinen Mietvertrag mit der Eigentümerin des Quarree Wandsbek, der Union Investment, vorzeitig um 15 Jahre verlängert. Im Rahmen der Mietvertragsverlängerung werden auch umfassende Umbaumaßnahmen für das Cinemaxx Wandsbek bekanntgegeben, an denen sich Union Investment mit einem bedeutenden Baukostenzuschuss von 1,5 Mio. Euro für den Umbau im Frühjahr 2021 beteiligt, so die Union Investment in einer Aussendung. Der verlängerte Mietvertrag mit Cinemaxx im Quarree Wandsbek umfasst eine Fläche von rund 3.450 m².

Ralf Schaffuss, Leiter Asset Management Retail Deutschland: „ Die Kino-Branche durchläuft gerade eine unvorstellbar herausfordernde Zeit. Als langjähriger Partner ist es uns wichtig, Cinemaxx auch kraftvoll in der schwierigen Situation des erneuten Lockdowns durch eine umfangreiche Unterstützung zur Seite zu stehen.“ Das im November 2000 eröffnete Multiplexkino gehört neben dem Cinemaxx am Dammtor, dem Cinemaxx Harburg sowie dem Holi-Kino zu den vier Häusern, die das Unternehmen in Hamburg betreibt. Die Cinemaxx Gruppe zählt zu den bekanntesten Kinobetreibern in Deutschland mit 31 Kinos und insgesamt 264 Leinwänden in 27 Städten.