immoflash

Das neue Jahrzehnt der Immobilien

Große Wertsteigerungen zu erwarten

Autor: Gerhard Rodler

Büros in zentralen Geschäftslagen, Supermärkte, Fachmarktzentren mit Lebensmittelanker sowie Logistikobjekte in den relevanten Logistikclustern in Europa: Diese werden laut dem internationalen Immobilien-Investmentmanager Savills Investment Management (Savills IM) im kommenden Jahr auch weiterhin attraktive Investitionsmöglichkeiten bieten.

Die im Rahmen des Marktausblicks durchgeführte Befragung zeigt, dass 59 Prozent der Immobilieninvestoren für 2021 eine Erholung der europäischen Immobilienmärkte erwarten. Mehr als die Hälfte (52 Prozent) geht davon aus, dass die Erholung zwischen dem zweiten und vierten Quartal nächsten Jahres einsetzen wird. Etwa 45 Prozent der Investoren erwarten darüber hinaus eine Zunahme von Immobilientransaktionen in den nächsten 12 Monaten, 25 Prozent rechnen mit Immobilieninvestments auf gleichbleibendem Niveau.

Andreas Trumpp, Head of Research, Europe, Savills IM, kommentiert: „Die Pandemie führte zweifelsohne zu tiefgreifenden Umbrüchen in der Wirtschaft und auf den gewerblichen Immobilienmärkten. Einige strukturelle Trends haben sich während der Pandemie sogar nochmal beschleunigt. Investoren bieten sich hieraus auch neue Investitionsmöglichkeiten.“ Demnach steht Logistik weiterhin im Rampenlicht der Immobilienlandschaft. Aufgrund der soliden Fundamentaldaten und des strukturellen Rückenwinds durch den weiter wachsenden Onlinehandel und die insgesamt niedrigen Leerstandsquoten sind Investoren Logistikinvestments gegenüber besonders positiv eingestellt. Die Investorenbefragung ergab, dass Logistik der von Immobilieninvestoren favorisierte Sektor ist. 57 Prozent der befragten Anleger erwarten eine verstärkte Investmenttätigkeit bei großen Distributionszentren und 55 Prozent bei urbanen Logistikobjekten der letzten Meile.

Der Lebensmitteleinzelhandel bietet stabile Erträge und bildet daher eine attraktive Investmentmöglichkeit für Core-/Core-Plus-Investoren. Formate des täglichen Bedarfs wie Supermärkte und Lebensmitteldiscounter in den europäischen Verdichtungsräumen erscheinen besonders attraktiv. 80 Prozent der befragten Immobilieninvestoren erwarten daher steigende oder stabile Transaktionsvolumina im Bereich des Lebensmitteleinzelhandels. Auch im Segment der Outlet-Malls in Westeuropa sind für Investoren nach wie vor attraktive Renditen möglich.

Savills IM ist gleichfalls von der langfristigen Attraktivität von effizienten Büroobjekten in zentralen Lagen mit hochwertiger Ausstattung und guter Verkehrsanbindung überzeugt, wenngleich nur 16 Prozent der befragten Immobilieninvestoren im Jahr 2021 einen Anstieg der Investments in zentral gelegene Büros erwarten. Gleichzeitig gehen 43 Prozent von einem Rückgang aus. Alternative Immobilieninvestments wie Seniorenimmobilien und Studentenwohnheime sind eine gute Wahl für Investoren, die ihr Portfolio um Value-Add-Elemente erweitern möchten.