immoflash

Union Investment kauft in Venlo

Logistikprojekt via Forward Funding erworben

Autor: Charles Steiner

Venlo in den Niederlanden gilt als einer der wichtigsten Logistik-Standorte Europas. Zahlreiche Globalinvestoren haben sich hier allokiert, darunter auch die Union Investment. Diese hat jetzt via Forward Funding das Logistik-Projekt „Greenfield“ erworben. Der Verkäufer Hessing B.V. ist zugleich auch der künftige Mieter des Objekts mit einem 20-Jahres-Vertrag. Der Ankauf erfolgt für einen Logistik-Spezialfonds, den Union Investment gemeinsam mit Garbe Industrial Real Estate im vergangenen Jahr aufgelegt hat. Über den Kaufpreis des Objekts wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Projekt liegt im Business Park „Greenport“. Bis Ende des dritten Quartals 2022 entsteht eine Logistikimmobilie mit einer Gesamtmietfläche von 61.750 m².

Stephan Riechers, Leiter Investment Management Logistik & Light Industrial bei Union Investment: „Das Logistikzentrum liegt zwischen den Häfen von Rotterdam und Antwerpen sowie dem europäischen Hinterland und ist ein trimodaler Standort, der nicht nur gut an das Autobahnnetz angebunden ist, sondern auch von einem Binnenschiffterminal und einem neuerrichteten Güterbahnhof profitiert.“

Das Logistik-Portfolio von Union Investment soll mittelfristig auf ein Volumen von über 5 Milliarden Euro steigen. Aktuell umfasst es 59 Objekte mit einem Volumen von rund 2,6 Milliarden Euro. „Insgesamt stehen zwölf europäische Ländermärkte auf unserem Ankaufsradar, darunter neben den Niederlanden, auch Deutschland, Frankreich, Skandinavien und Polen“, so Riechers.